hoeko
Wir stellen uns den Herausforderungen unserer Zeit und tragen bewusst und konsequent mit unserem ökologischen Ansatz zu einer gesünderen Umwelt bei!

Die TennisAnlage FRANK befindet sich inmitten des weitläufigen Auengebietes des Weisser Rheinbogens. Diese Gegend steht zum größten Teil unter Naturschutz und ist gleichzeitig Trinkwasserresevoir für die südlichen Wohngebiete von Köln.

Aus diesem guten Grund haben wir eine Reihe von Umweltschutz-maßnahmen in die Wege geleitet, um dieses außergewöhnlich sensible Gebiet langfristig mit zu schützen.

Wir stellen uns unserer Verantwortung. Bitte klicken sie auf den jeweiligen Begriff, um mehr über unsere durchgeführten Umweltprojekte zu erfahren:

Projekt "Kanalanschluss"

Ende 2007 investierten wir ca. 45.000€ in eine moderne Druckleitung, um die Tennisanlage, insbesondere die Wohnhäuser und die Clubgastronomie „Landhaus am Tennisplatz“ an das öffentliche Kanalsystem anzuschließen.
Die stillgelegte Abwassergrube wurde zu einer Regensisterne umfunktioniert, um die Tennisplätze und die enormen Grünflächenbereiche in Zukunft mit „eigenem“ Brauchwasser zu versorgen.

Projekt "Chemikalienfreie Zone“

Wir verzichten auf chemische Pflanzenvernichtungsmittel und setzen stattdessen zur Mooseindämmung auf unseren Tennisplätzen Eisensulfat ein. Der Einsatz von Eisensulfat ist erheblich arbeitsaufwendiger.
Ebenfalls greifen wir in unserem Gastronomiebetrieb auf BIO- Reinigungsmittel zurück.
Wir sind uns der Verantwortung bewusst, in welcher schönen und schützenswerten Umgebung wir leben und arbeiten dürfen.

Projekt "Nisthilfen und Vogelkästen“

Wenn sie morgens früh auf unsere Tennisanlage kommen, werden Sie von einem unüberhörbaren Vogelkonzert begrüßt. Schon vor Jahrzehnten haben wir mehrere spezielle, vom NABU zugelassene Nisthöhlen und –kästen für unsere heimischen Vogelarten an den über 70 vorhandenen Bäumen aufgestellt.
Im Herbst 2009 legten wir weitere Nisthilfen für die zukünftige Vogelbrut in der Nähe des Biergartens an. Auch existieren seit einigen Jahren Nistplätze für unsere heimischen Insekten, insbesondere für Bienen und Hummeln.

Projekt "Kompostieranlage“

Wenn die Tennissaison im September ausläuft beginnt für uns die Umsetzung unserer neuen Umweltprojekte.
Damit die Grünabfälle nicht mehr per Container entsorgt werden müssen, haben wir nun eine Kompostieranlage errichtet. Ab 2010 wird der Grünschnitt zukünftig hier kompostiert und in wertvolle Erde umgewandelt, die wir später für unsere Pflanzen- Kräuter- und Blumenbeete nutzen werden.

Projekt "Kölle putzmunter“

Seit 1995 säubern unsere Mitarbeiter, Freunde, Verwandten und wir regelmäßig die umliegenden Wald- und Wiesenflächen von Müll und Unrat.
Aufgrund dieses Einsatzes war es für uns eine Selbstverständlichkeit, bei der öffentlichen Aktion „Kölle putzmunter“ von Anfang an mitzumachen - bis zum heutigen Tage.

Projekt "Müll trennen“

Mülltrennung schreiben wir GROSS auf der TennisAnlage FRANK.
Jegliche Restwertstoffe, vom Frittenöl bis zum Verpackungsplastik, werden konsequent getrennt und in die vorhandenen Wertstoffbehälter von REFOOD, REMONDIS und AWB entsorgt.